Logo des Yang Stil
Meister und Schüler

Was ist Tai Chi?

Die Frage „Was ist Tai Chi?“ bewegt Millionen Menschen weltweit. Die beste Antworte finden Sie im Probetraining. Das Tai Chi – Schattenboxen basiert auf dem Studium der Gegensätze von Yin und Yang als innerer Weg zu mehr Körperbewusstsein. Als ein Gesundheitssport erster Güte lehrt Sie diese Übung nicht nur beide Gehirnhälften auszugleichen , sondern überhaupt in allen Bewegungen das Gegenteil einzubeziehen. Das Wissen um Medizin und Kampfkunst wurde über Jahrtausende entwickelt. Moderne Forschung bestätigen die Erkenntnisse alter Traditionen.  Aber in einer Zeit, die von übersteigerte Informationsaufnahme, Reizüberflutung und Ängsten geprägt ist, eröffnet diese Übung einen wichtigen Weg zu einem heiter – gelassenes Lebensgefühl.

VHS Tai Chi für Anfänger
Ba Gua - Taiji / Dietrich Rowek

Was ist das Tai Chi Prinzip?

Das Tai Chi – Prinzip leitet sich von der Philosophie der Einheit der Gegensätze in der Natur ab. Die Gesetzmäßigkeit von Yin und Yang zeigt sich in allen Körperfunktionen: 1. im Sympathikus und Parasympathikus, 2. in den Muskelbewegungen, 3. in den Atembewegungen und 4. bei der Herztätigkeit. Die Anwendung dieser Philosophie führt zu einer Übung, welche die Prinzipien des Leistungssports auf den Kopf stellt. Sie entspannt die Muskulatur bei langsamen Bewegungen. So gewinnen Sie eine vertiefte Atmung und einen ruhigen Puls! Sie werden ausgeglichen und brauchen keinen zusätzlichen Urlaub, weil Sie in allen Lebenslagen in Ihrer Mitte bleiben.

Tai Chi bei Sonnenaufgang
Tai Chi - spaltende Hand

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM)

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) empfiehlt Tai Chi als Achtsamkeitstraining. Wenn Sie diesem Rat folgen, dann erwecken Sie ihren „inneren Arzt“. Sie werden im Gesundheitssport Erfolge verzeichnen, weil Sie auf ihren Körper hören. Ein trainiertes Körpergefühl nutzt Ihnen mehr als Tabellen und Apparate! Sie werden besser Einschlafen, zur rechten Zeit Essen und Trinken und Ihre Energiespeicher durch eine natürliche Lebensweise gefüllt erhalten! Ihre Bandscheiben bedanken sich für ein gezieltes Bewegen. Die bessere Aufrichtung der Wirbelsäule kräftigt Ihren Willen (Niere) und das Öffnen des Herzens führt zu mehr Lebensfreude! Der Ausgleich von Über- und Unterforderung der Lunge oder des Herzens im Speziellen führt zur Steigerung der Gesundheit und Ausdauerleistungen. Tai Chi gewinnt bei allen Altersgruppen an Popularität, die keine Energielöcher während des Tages erleben möchten!. 

Tai Chi - spaltende Hand
Tai Chi Chuan bei Sonnenaufgang

Meditation

Dies Meditation harmonisiert Yin und Yang durch „Sitzen im Gehen“. Die aufrechte Sitzhaltung der Meditation wird in eine Bewegungsform integriert. Dabei senken Sie Ihren Körperschwerpunkt. So wirkt die Venenpumpe ihrer Beine viel stärker als beim Spazierengehen. Je höher der Spannungsunterschied zwischen Stand- und Schwungbein, desto stärker werden Blut und Lymphe bewegt. Ihr Gleichgewichtszentrum beruhigt sich, sobald ihre Gelenkbewegungen harmonischer werden. Schon bald folgen Sie dem Gesetz von Yin und Yang. Bewegungsanalysen stärken die linke und bildhaftes Denken die rechte Gehirnhälfte. So setzen Sie die Voraussetzungen zur Harmonisierung ihrer Gehirnhälften

Tai Chi Schwert

Tai Chi Kurse:

In Kursen wie im Taichi – Urlaub lernen Sie das Loslassen und Beobachten.  Der Ablauf einer Form erfolgt im Wechsel von Yin und Yang. Ruhige Bewegungen verbessern die harmonischen Wechsel einer vertieften Atmung. Klare Bewegungsbilder erleichtern das Erlernen der Tai Chi Form. Der “ Flug der Kraniche“ gibt Ihnen ein Bild für freie Schulter- oder Armbewegungen. Bei entspannten Kampfkunstübungen imitieren Sie die Bewegungen von Kranich und Schlange als harmonische Koordination von Angriff und Verteidigung. Die Verletzungsgefahr ist gleich null, weil Sie nur  „spielerisch kämpfen“. In jedem Kurs wechseln wir zwischen gemeinsamem Formentraining, individuellen Korrekturen und Partnerübungen. Diese Wechsel in den Anforderungen an die Schüler hilft bei der Vernetzung von Bewegung, Gefühl und Denken!